Agnes Hoffmann

Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte am Peter Szondi Institut der Freien Universität Berlin und der Université de Lausanne (M.A. 2011, mit einer Arbeit zur Poetik des Palimpsests in Henry James' Spätwerk).

Promotion zu Landschaftsimaginationen in Literatur, Naturwissenschaften und Bildkünsten um 1900 u.a. bei Henry James und Hugo von Hofmannsthal (2012 bis 2016).

2012-2014 Stipendiatin im Graduiertenkolleg "Das Bild als Artefakt" (NFS eikones).
Seit 2015 Mitarbeiterin am Deutschen Seminar der Universität Basel.
Seit April 2016 Postdoktorandin im Modul "Visualität der Barockoper" des NFS mit einem Projekt zur Inszenierung von Massenszenen in der französischen Revolutionsoper und ihrer Rezeption in der deutschen Dramenästhetik.

Dr. des. Agnes Hoffmann
Büro:
Deutsches Seminar (Büro 211)
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
Universität Basel
Nadelberg 4
CH-4051 Basel

T +41 61 267 34 75
F +41 61 207 18 11
agnes.hoffmann(at)unibas.ch