Johanna Függer-Vagts

Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Wien.
2010-2011: Studienassistenz für zeitgenössische Kunst bei Prof. Dr. Julia Gelshorn.
2013: Diplomarbeit im Fach Kunstgeschichte über «Figur, Figurine und Figuration. Zu Werken Hanna(h) Höchs».
Seit Oktober 2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin im Modul «Form und Bild in der Moderne» am NFS Bildkritik eikones mit einem Dissertationsprojekt zu Paul Klees «Bildnerischer Formlehre».Lehraufträge an der Universität Basel und Universität Zürich.


Publikationen


Függer-Vagts J.

Frank Stella - Malerei

In: Kat. Ausst. Frank Stella. Malerei & Zeichnung
Museum für Gegenwartskunst Basel, 9. Mai-30. August, 2015

Függer-Vagts J.

Die Anti-Revue. Hannah Höchs unvollendetes Bühnenwerk

In: Kat. Ausst. Vorhang auf für HANNAH HÖCH, Kunsthaus Stade, 7. November 2015 - 21. Februar 2016
Möllers S., Fink L.P. et al. (Hg.)
Petersberg, 2015, S. 20-29

Függer-Vagts, J.

Hanna(h) Höchs Ästhetik der Stickerei / Hanna(h) Höchs Aesthetics of Embroidery

In: FKW // Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur, Stoff wechseln? Ein geschlechterkritischer Blick auf Material und Medium
Nr. 57, 2014, S. 63-74


Johanna Függer-Vagts
eikones NFS Bildkritik
Rheinsprung 11
CH - 4051 Basel

T +41 61 207 18 51
F +41 61 207 18 11
johanna.fuegger(at)unibas.ch