Saskia C. Quené

Saskia C. Quené wurde in Amsterdam geboren und studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin Kunst- und Bildgeschichte, Philosophie und Musikwissenschaft. 2013 schloss sie ihren Bachelor mit einer Arbeit zu Maurice Merleau-Pontys Phänomenologie der Wahrnehmung als Gegenstand künstlerischer Konzeptionen in Arbeiten von Barnett Newman, Richard Serra und Robert Irwin ab. 2015 folgte der Master-Abschluss mit der Arbeit "Zur Stoffwerdung des Goldgrundes. Glänzendes Textil im spätmittelalterlichen Verkündigungsbild".

Neben dem Studium war sie als Projektmanagerin u.a. für das Solistenensemble Kaleidoskop und das Festival Les Muséiques tätig, 2012-2014 unterrichtete sie auf der Hessischen Schülerakademie für die Oberstufe der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Am Exzellenzcluster "Bild - Wissen - Gestaltung" und am Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Form des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte an der HU Berlin arbeite sie als studentische Hilfskraft von Prof. Dr. Claudia Blümle.

Saskia C. Quené
eikones NFS Bildkritik
Rheinsprung 11
CH - 4051 Basel

T +41 61 207 18 46
F +41 61 207 18 11
saskia.quene(at)unibas.ch