Natalia Ganahl

Doktorandin des Kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich.
Studium in Slawistik, Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Rostow-am-Don, Kulturwissenschaft und Literaturtheorie an der Geisteswissenschaftlichen Universität Moskau, und Kunstgeschichte an der Universität Zürich. 2011-2015 Stipendiatin des SNF mit dem Dissertationsprojekt zur Geschichte und Theorie der Zentralperspektive in der Sowjetzeit. Mitglied des Graduiertenprogramm ProDoc Art&Science im Modul: Architektur, Raum und Wahrnehmung im industriellen Zeitalter.
Raumdiskurse und Wissenschaftsvorstellungen in Architektur und Städtebau des 20. Jahrhunderts am Institut für Kunstgeschichte in Bern. 2013-2016 assoziiert im SNF-Projekt Textile des Kunsthistorischen Instituts in Zürich. Lehraufträge in Kunstgeschichte an der Universität Rostov-am-Don, Universität Zürich und in der Kunstschule Olten. Seit 2017 assoziiertes Mitglied der eikones Graduate School.

Natalia Ganahl
eikones NFS Bildkritik
Rheinsprung 11
CH - 4051 Basel

T +41 61 207 18 10
F +41 61 207 18 11
nganahl(at)access.uzh.ch